Insider Tipps Wachau von Katja Scharnagl
 

Insider Tipps Wachau von Katja Scharnagl

 
Katja Scharnagl ist eines der internationalen Aushängeschilder der österreichischen Sommelierzunft und hat ihren Arbeitsplatz an einem der feinsten Kulinarikadressen der Welt: Sie ist Chef Sommelière im berühmten Restaurant Le Bernardin in New York. Am Weg dorthin hat sie in Tophäusern in Lech und Wien Station gemacht. Aufgewachsen ist sie in Spitz in der Wachau. Wir haben Katja nach ihren ganz persönlichen Wachau-Tipps gefragt:



Du lebst momentan in New York. Wenn du aber in deiner Heimat Wachau auf Besuch bist wo triffst du dich mit deinen Freunden auf ein gutes Glas Wein?

-> Am liebsten beim Heurigen meiner Familie Weingut Wolfgang und Bernadette Supperer in Rossatz.
-> Beim Wirt Gerald Diemt in der Wachauerstube in Loiben.





Wenn du durch die Weinberge spazierst wohin führt dich deine Route?

-> In Spitz vom Spitzer Graben raus über den Setzberg aufs Rote Tor.
-> In Dürnstein rauf zur Ruine durch den Kellerberg runter zur Domaine Wachau.
-> Den Panorama Steig entlang von St. Lorenz nach Rossatz vorbei an der großen Smaragd Eidechsen Statue zur Panorama Aussicht in Rossatz runter zur Donau in Rossatzbach und dann durch die Weingärten wieder retour nach St. Lorenz.



Sommerfrische in der Wachau was darf dabei nicht fehlen?

-> Eine Riedenfahrt mit einem Boot auf der Donau mit Weinverkostung - ein Muss!!!
-> Zu ganz vielen Heurigen gehen - einfach schauen wer offen hat und ausprobieren.
-> Eine Radtour entlang der Donau aber auf der „anderen Seite“ - der Ausblick ist gewaltig. Es gibt so einige tolle Heurigen wie Pulker‘s Heuriger in Rührsdorf oder Gasthaus Essel in Rührsdorf
oder Heurigen Supperer in Rossatz.



Wer hat deinen Lieblings-Gastgarten in der Region?

-> Das Weingut Holzapfel-Prandtauerhof in Joching.
-> Der Klosterkeller in Dürnstein.
-> Der Heurige Roman Gritsch im Radlbach/Spitz.
-> Der Heurige Höllmüller „Flott“ am Kirchenplatz in Spitz.
-> Der Heurige Thomas und Britta Gritsch, Hof in der Lauben, Spitz
-> Das Gasthaus Knoll in Loiben.

 

Hast du einen Lieblingsplatz an der Donau?

-> Der Strand in Schwallenbach.
-> An der Donau in Rossatzbach (Anlegeplatz der Fähre) und von da stromaufwärts entlang der Donau gehen.



In welchem Restaurant sind Marillenknödel ein „Muss“?

-> Im Gasthaus Schwarz in Nöhagen.
-> Im Gasthaus Knoll in Loiben.
-> Im Gasthaus Prankl in Spitz
Und immer mit Topfenteig. 😉

 

Wenn Eric Ripert, der Besitzer von Le Bernadin dich in der Wachau besuchen kommt, wohin gehst du mit ihm essen?

-> Zum Thomas Dorfer ins Landhaus in Mautern
-> Ins Gasthaus Schwarz in Nöhagen.
-> In die Hofmeisterei Hirtzberger in Joching.

 

Was nimmst du dir bei deinen Heimatbesuchen immer mit in die USA?

-> Marillenmarmelade, Marillenröster, Marillensenf, eingelegte Marillen
-> Wachauerschnitten
-> Kremser Senf
-> Neuburger Wein von Spitzer Produzenten, weil die gibts es hier nicht.

 

Wir danken Katja vielmals für ihre Tipps und wünschen allen Liebhabern des anspruchsvollen Genusses schöne Wachau-Ausflüge und schönes Entdecken einer der schönsten Weinregionen Österreichs.